Der Weltladen ist umgezogen

Der Weltladen Karlstadt ist in die Alte Bahnhofstraße umgezogen

Der Weltladen Karlstadt ist in die Alte Bahnhofstraße umgezogen

Richtig gut schaut er aus, der Weltladen in seinen neuen Räumen in der Alten Bahnhofstraße, der „Shopping Mall“ von Karlstadt. Anfang August war die Eröffnung und viele kamen, um mit dem Team den neuen Laden einzuweihen. Die großen Schaufenster, die den Blick auf das weit gestreute Sortiment frei geben, laden dazu ein, das Angebot genauer in Augenschein zu nehmen. Die vielen Arbeitsstunden, die das Team der Ladenmitarbeiter auf sich genommen hat, bis der Laden sein jetziges Gesicht hatte, haben sich rentiert und nun hoffen sie, die alle seit Jahren ehrenamtlich den Ladendienst leisten, dass der Faire Handel, für den der Laden ja steht, wieder einen frischen Aufschwung bekommt. Noch dazu, da ja der Landkreis, die Stadt Karlstadt und viele Schulen und Vereine und Geschäfte inzwischen den Fairen Handel offiziell und aktiv unterstützen. Fairer Handel heißt, dass es nicht darum geht, möglichst billig an die Güter zu kommen, sondern auch die Bedingungen zu betrachten, unter denen sie produziert werden. So ist es das Hauptanliegen des Fairen Handels, dass die Leute, die in den Entwicklungsländern die Waren für unseren Bedarf produzieren, auch so bezahlt werden, dass sie davon ein menschenwürdiges Auskommen haben. Menschen, die in ihrer Heimat gerecht bezahlt werden und vernünftige Lebensbedingungen haben, wollen ihr Land nicht verlassen, um sich als Flüchtlinge in ein ungewisses Schicksal zu begeben.

Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 18, Mittagspause von 13 – 14.30, samstags bis 13 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.